6 Dinge, um erfolgreich zu gründen

6 Dinge, um erfolgreich zu gründen

Wir verraten euch die Geheimnisse des erfolgreichen Gründens in 6 einfachen Schritten.

1. Ziele setzen – Nur wer seine Ziele kennt, kann sie erreichen.

Wer kennt es nicht, die Kindheitsträume, die bis dato nur Träume blieben? Als Gründer hat man die Chance auf Selbstverwirklichung und seine Träume in die Realität umzusetzen, denn konkrete Ziele zeigen den Weg zum Erfolg.

 2. Erschaffe deine Vision

Wenn das Leben keine Vision hat, nach der man sich sehnt, dann gibt es kein Motiv, sich anzustrengen (Erich Fromm)

Mit einer guten und aussagekräftigen Unternehmensvision kommunizieren wir, was wir der Welt mit unserer Neugründung hinterlassen wollen. Dies soll auch Kunden begeistern und die, die es noch werden wollen.

3. Gründerleidenschaft

Wie die erste große Liebe ist auch die erste Gründung etwas ganz besonderes. Der Körper produziert Dopamin, auch als „Glückshormon“ bekannt und lässt einen zu Höchstformen auflaufen. Diese Phase sollte man ausnutzen, um einen starken Start hinzulegen.

4. Am Puls der Zeit -„Mit meinem Produkt mache ich die Welt ein Stückchen besser“

Die Neugründung entsteht in den meisten Fällen aus einem unbefriedigten Bedarf heraus. Dabei ist es ein Trugschluss davon auszugehen, dass diese Lösung auch anderen Nutzern einen Mehrwert bietet. Um sich dabei am Puls der Zeit zu bewegen, sollte man seine Produkte mit dem Bedarf der Kunden entwickeln, statt von sich auf andere zu schließen. Das garantiert einem den stetig wachsenden Erfolg.

5. Flache Hierarchien machen das Leben leichter

Sein eigener Chef sein, das wird erst durch Gründung zur Realität. Jedoch sollten Start Ups ihre Zeit nicht mit der Verkomplizierung ihrer internen Unternehmensstruktur verschwenden, um nach außen hin mit den Konzernen dieser Welt mithalten zu können. Stattdessen sollten sie die Harmonie, die flache Hierarchien ermöglichen, nutzen.

6. Den Vertrieb sollte man nicht unterschätzen

Emails statt Anrufe, Facebook statt persönliche Präsenz, Listen statt eigene Recherche – Vertrieb ist der am häufigsten unterschätzte Aspekt bei Start Ups. Dabei gilt jedoch, nur verdientes Geld ist das beste Geld. Mit anderen persönlich kommunizieren gehört einfach dazu.